Hoppípolla
line
English

HALLO!


Hoppípolla sagt Hallo!

Die Kita Hoppípolla arbeitet nach dem Leitmotiv der achtsamen Begleitung. Das pädagogische Team umfasst aktuell vier Erzieher*innen. Wir betrachten alle hauptbegleitenden Personen des Kindes grundlegend als Erziehungspartner*innen, mit denen wir uns zum Wohle des Kindes partnerschaftlich, gleichwertig und auf Grundlage einer Vertrauensbasis begegnen.

In der Konzeption haben wir fünf Schwerpunkte gesetzt:
1. Soziale Gemeinschaft und Beziehung
2. Gendersensible Pädagogik
3. Vorurteilsbewusstsein und Diversität
4. Partizipation und Selbstbestimmung
5. Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit
Nachdem wir im Frühjahr 2020 um die von uns beantragten Fördergelder bangen mussten, haben wir Ende des vergangenen Jahres die Fördermittelzusage von der Berliner Senatsverwaltung bekommen und konnten im April 2021 eröffnen.



line

PÄDAGOGIK


Wir betrachten Kinder als aktive, selbstständige und kreative Gestalter*innen ihrer eigenen Entwicklung. Dabei gehen wir davon aus, dass Kinder von Geburt an den Antrieb mitbringen, ihre Lebenswelt verstehen zu wollen und sich mit ihrer Umwelt aktiv auseinanderzusetzen.
Der Verein Hoppípolla e.V. und seine Kindertagesstätte arbeiten nach dem Leitmotiv der achtsamen Begleitung. Wir gestalten eine gleichermaßen hüllegebende wie freilassende, teils familienähnliche Atmosphäre, in der Kinder bis zum Schuleintritt ihren Platz finden. Wir möchten die Entwicklung der Kinder dahingehend unterstützen, dass sie lernen, eigene Bedürfnisse und die ihrer Umwelt zu erkennen und Vorurteile zu reflektieren.

Das pädagogische Konzept wird auf Grundlage des Leitbilds von Hoppípolla e.V. vom pädagogischen Team erarbeitet.
→ UNSER BILD VOM KIND

Wir erkennen das Kind als kompetenten Menschen an, der von Beginn an selbstständig sein möchte und, entsprechend seiner Entwicklung, sein kann. Kinder bringen Selbstständigkeit mit und streben danach diese auszuleben. Sie muss ihnen nicht anerzogen werden und soll ihnen im Rahmen ihrer Möglichkeiten gewährt werden. Kinder sind Erwachsenen gleichwürdig, aber nicht gleichberechtigt. Sie sind nicht unfertig oder müssten geformt werden, sie sind aber auch keine kleinen Erwachsenen. Wir sehen uns nicht als ihnen überlegen, sondern wollen mit ihnen und von ihnen lernen. Kinder haben ein Recht darauf, an Entscheidungen, die sie als Einzelne oder die Kindergruppe in ihrer Gesamtheit betreffen, beteiligt zu werden.

Jedes Kind bringt eine eigene Persönlichkeit mit, die wir akzeptieren und nicht verändern wollen. Jedes Kind hat das Recht auf einen eigenen Willen, auch wenn er nicht immer umgesetzt werden kann. Wir sehen jede Ausdrucksform des Kindes als wertvoll an und versuchen, die Bedürfnisse dahinter zu erkennen und auf sie einzugehen, anstatt behavioristisch nur auf seine Handlungen zu reagieren. Das Kind gibt seine eigene Entwicklung vor, ihr Tempo kann nicht von außen auferlegt werden, sondern soll von uns begleitet werden.

Wir sehen es als unsere Aufgabe, dem Kind eine sichere, geborgene Umgebung und damit die Voraussetzungen zu bieten, seine Persönlichkeit und seine Fähigkeiten zu entfalten. Das Kind bildet sich selbst, indem es sich aktiv mit seiner Umgebung auseinandersetzt und sich so sein Wissen konstruiert (Vgl. Piaget). Das Kind hat das Recht darauf, sich auszuprobieren und eigene Erfahrungen zu machen. Auch Fehler machen zu dürfen gehört dazu.
Jedes Kind wird mit seinen Bedürfnissen, Gefühlen und Grenzen von uns ernst genommen und als kompetent angesehen, letztere selbst festzulegen.

line

ELTERNARBEIT


Die Kindertagesstätte Hoppípolla ist eine Elterninitiative und damit auf die aktive Mitarbeit aller Familien und Bezugspersonen angewiesen. Alle Eltern, deren Kind/ Kinder in der Kita betreut werden, treten mit Abschluss des Betreuungsvertrages dem Verein Hoppípolla e.V. bei und sind aktive, stimmberechtigte Vereinsmitglieder.

Jedes Elternteil/Bezugsperson tritt außerdem mindestens einer der folgenden Arbeitsgruppen (AGs) bei: Pädagogik, Finanzen, Personal, Raum und Kommunikation.

Darüber hinaus umfasst die Mitarbeit folgende Aufgaben:
- Teilnahme an Mitgliederversammlungen (min. 1x im Jahr)
- Teilnahme an Elternversammlungen (etwa alle sechs Wochen)
- Teilnahme an pädagogischen Elternabenden (etwa 4x im Jahr)
- Protokollführung bei Versammlungen
- Einkaufen
- Waschen
- Teilnahme an Aktionen zur Instandhaltung und Reparatur der Räumlichkeiten, der Einrichtung und der Spielsachen und an baulichen Maßnahmen
- ggf. pädagogische Elterndienste (Vertretung bei personellen Engpässen)
- Begleitung von Ausflügen
- Organisation und Gestaltung von Festen


Die Kosten für die Betreuung in unserem Kinderladen setzen sich aus dem Essensbeitrag von 23€/Kind, einem monatlichen, einkommensabhängigen Elternbeitrag/Kind und einem Vereinsbeitrag von 1€/Monat/Elternteil zusammen. Der Vereinsbeitrag wird auf der Mitgliederversammlung von allen Vereinsmitgliedern gemeinsam festgelegt.

line

BEWERBUNG


Fachpersonal

Hast Du Lust Deinen eigenen Arbeitsplatz zu gestalten? Dann freuen wir uns über deine Bewerbung!
Hier findest du den Link zu unserer Stellenausschreibung.



Bundesfreiwilligendienst

Du bist auf der Suche nach einer sinnvollen Aufgabe und hast Lust auf die Arbeit mit Kindern?
Bewirb’ dich bei unserer Kita Hoppípolla für deinen Bundesfreiwilligendienst (BFD)!

bewerbung@hoppipolla-ev.de

Wir freuen uns, Dich kennenzulernen!
Das Hoppípolla-Team



Kitaplatz

Die Kita Hoppipolla hat Platz für eine altersgemischte Gruppe von ca. 19 Kindern
Wir suchen insbesondere nach weiteren Familien mit BIPoC (Schwarze, Indigene, People of Color)- und/oder LGBTINQ*- Familienmitgliedern, da es uns wichtig ist, dass diverse Perspektiven im Kitaumfeld (Kinder/Elternschaft/Team) repräsentiert sind und dieses mitgestalten. Außerdem soll Hoppípolla für die Kinder eben dieser Familien ein geschützter Raum sein, in dem sie, anders als sie es sonst oft erfahren, wertgeschätzte Mitglieder der Gemeinschaft sind.

Momentan sind keine Plätze zu vergeben. (Stand September 2023)

Um die Kita langfristig zu tragen, benötigen wir nach Möglichkeit den Kitagutschein für 7-9 Stunden. 9+ Stunden können wir nicht gewährleisten und deswegen nicht berücksichtigen. Eine geringere Stundenzahl ist nicht zwingend ein Ausschlusskriterium, bitte sprecht uns in dem Fall an.


Wenn ihr euer Kind auf die Warteliste setzen möchtet, benötigen wir hierfür folgende Informationen: Name, Geburtsdatum und Kontaktinformationen der Eltern/ Bezugspersonen. Bitte schreibt bei Interesse eine Mail an hallo@hoppipolla-ev.de
Ihr könnt uns sowohl auf deutsch, als auch auf englisch schreiben.

Von regelmäßigen Nachfragen bitten wir euch abzusehen. Sobald es freie Plätze gibt, werden wir alle infrage kommenden Familien zu einem Info-Treffen einladen.

Sollte euer Kind noch nicht geboren sein, wünschen wir euch alles Gute. Meldet euch gerne, wenn ihr euch kennengelernt habt.

Wir freuen uns, von euch zu hören!
Das Hoppípolla-Team


line

VEREIN


Trägerin unserer Kita ist der gemeinnützige Verein Hoppípolla e.V., der 2019 gegründet wurde. Sie ist die Arbeitgeberin für alle Angestellten und wird durch die ehrenamtlich arbeitenden Vorstandsmitglieder repräsentiert. Eltern, die ihre Kinder in unserer Kita betreuen lassen, werden automatisch Mitglieder des Vereins.
Hoppípolla e.V. ist Mitglied im Dachverband der Berliner Kinder- und Schülerläden e.V.

line

BLOG



„AUF DIE PLÄTZE, KITA, INSOLVENZ!“
Ein kleines Update
Dank euch ist unsere Miete sicher!
Hoppipollas Schwerpunkte Teil 5: Gendersensible Pädagogik
Das Crowdfunding geht weiter!
Schon mehr als die Hälfte ist geschafft - danke!
Hoppipollas Schwerpunkte Teil 4: Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit
Hoppipollas Schwerpunkte Teil 3: Vorurteilsbewusstsein und Diversität
Hoppípollas Schwerpunkte Teil 2: Soziale Gemeinschaft und Beziehungen
Hoppípollas Schwerpunkte Teil 1: Partizipation und Selbstbestimmung
Warum wir Hoppípolla brauchen

line

IMPRESSUM



Hoppípolla e.V.
Donaustraße 49
D-12043 Berlin

hallo@hoppipolla-ev.de
hoppipolla-ev.de

Steuernr.: 27/636/61966
Amtsgericht Charlottenburg
(VR 37413 B)

Vorstand:
Jes Friar, Bibiana Giple, Julia Grehn, Simon Ney